Hier spricht der neue Coach vom FC Stockheim

Trainerportrait Andreas Löhnert




Hier spricht der Kreisliga-Coach: Andreas Löhnert (FC Stockheim)

Quelle: www.infranken.de

Eigentlich wollte Andreas Löhnert gar keinen Trainer mehr machen. Ein paar Übungen mit den Torleuten in seinem Wohnort Neuses und gut war es. Doch dann kam die Bitte des FC Stockheim. Oliver Schubert, Löhnerts Arbeitskollege bei der Firma Schneider und Bruder des bisherigen Spielertrainers René Schubert, warb um die Dienste des fast 60-jährigen Übungsleiters, der dreieinhalb Jahre "aus dem Geschäft raus war", wie er selbst betont. Aber er sprang auf den Zug der "Bergleute" auf und soll nun den Klub vor dem drohenden Abstieg in die Kreisklasse retten.
Der stolze Familienmensch - "bald werde ich zum fünften mal Opa" - hat jede Menge Erfahrungen im Abstiegskampf. Egal, ob als Spieler mit dem SV Neuses oder als Trainer beim TSV Steinberg - immer ging es für Löhnert um die Wurst. Seit 30 Jahren lebt er inzwischen im Landkreis Kronach und fühlt sich pudelwohl. Der gebürtige Suhler arbeitet bei der Firma Schneider und ist dort umgeben von vielen guten Kickern: "Mit den Jungs hier in der Firma würde ich locker eine Landesliga-Truppe auf die Beine stellen", schmunzelt er im Gespräch mit dem FT. Da gebe es jede Menge "Granaten" in der Firma, einer sogar aus Großaspach.
Was Löhnert dagegen gar nicht mag, sind schwere Verletzungen, die ihn während seiner Karriere als Spieler, aber vor allem als Trainer immer wieder zurückwarfen. Erst am Sonntag gab es für ihn und für den FC Stockheim wieder eine Hiobsbotschaft: "Unser Torwart Andy Scherbel hat sich beim Spiel in Nurn wahrscheinlich eine schlimme Knieverletzung zugezogen." Es wird ein Kreuzbandriss vermutet. Damit fällt der Ersatzmann von Stammkeeper Steven Fleischmann für Löhnerts Mission "Klassenerhalt 2018" aus. oph


Zur Person

Geboren: 28. September 1959 in Suhl
Beruf: Im technischen Dienst bei der Firma Schneider in Kronach
Wohnort: seit 30 Jahren in Neuses, zuvor in Suhl
Familienstand: verheiratet, zwei Töchter, stolzer vierfacher, bald fünffacher Opa
Trainer: nach dreieinhalb Jahren Pause wieder eingestiegen, seit der Winterpause beim FC Stockheim
Spieler: "Die schönste Zeit erlebte ich mit dem SV Neuses in der Bezirksoberliga."
Schönster Erfolg: "Durchmarsch" von der Kreisliga bis in die Bezirksoberliga mit dem SV Neuses - "die Landesliga hatten wir vor Augen"
Hobby: natürlich die Enkelkinder und Fußball
Zurück zur Übersicht
Unsere Sponsoren & Partner